Donnerstag, 9. Januar 2014

Brisbane

Nachdem ich Surfers Paradise so genossen habe, wäre ich am Liebsten dort geblieben.. Allerdings war meine Unterkunft in Brisbane schon gebucht, deswegen musste ich leider weiterziehen.

Brisbane war mir von Anfang an irgendwie unsympathisch. Die Straßen waren wie leergefegt und die ganze Stadt grau. Nur die Queen Street Mall war voller Getümmel... Den ersten Abend habe ich deswegen im Hostelbett verbracht :D

Und auch der zweite Tag war nicht so besonders.. Da es 38° und Sonne pur hatte, entschied ich mich an die Southbank Parklands zu fahren, dort gibt es eine Lagune. Da Brisbane keinen Strand hat, war das also meine einzige Möglichkeit, Erfrischung zu bekommen. Es war aber so überfüllt und das Wasser sehr warm, daher bin ich nach 2 Stunden wieder ins kühle Hostel geflohen und dort geblieben..


Wie ihr seht: Brisbane hat mir gar nichts geboten und ich habe auch so gut wie nichts von der Stadt gesehen ;)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen